Menu italiano

Menu italiano – Italienische Rezeptideen

Du hast Lust auf ein komplettes italienisches Menü? Unter Menu italiano habe ich einige Ideen zusammengestellt.

Auf Italien.de gibt es eine gute Erklärung der wichtigsten Begriffe. Und noch einige Rezepte zum Ausprobieren. Je nach Region unterscheiden sich die Speisen sehr stark, die Italiener bleiben oft ihrer Region treu. Bei uns geht es da schon eher querbeet mit den verschiedenen Leckereien.

La dolce vita

Essen gehört in Italien zum festen Bestandteil der Kultur und der Familie. Man trifft sich, isst ausgiebig zusammen, unterhält sich und verbringt oft mehrere Stunden gemeinsam. Zwischen den einzelnen Gängen ist meist viel Zeit zum Reden, Tanzen und sich Wohlfühlen. Zunächst möchte ich die einzelnen Gänge kurz erläutern. Im zweiten Teil findest Du dann Vorschläge für die einzelnen „Stationen“.

Vorweg

Pane steht meist auf dem Tisch oder wird dorthin gestellt, wenn die Gäste kommen. Gelegentlich gibt es auch schon mal Bruschetta vorweg.

Meist startet das „menu alla italia“ mit einer Antipasti (Vorspeise). Bei größeren Festen kann es eine Suppa (Suppe) geben, selten in Kombination mit Antipasti.

Das Mittagessen (pranza) ist die Hauptmahlzeit am Tag. Zum Abendessen (cena) gibt es entweder Reste oder Kleinigkeiten. Manchmal auch eine Pizza. Zur Pizza isst man im Übrigen niemals Salat. Insalata gibt es mittags oder nur mit Pane (Brot)

Überbackene Aubergine
Überbackene Aubergine

Bruschetta
Bruschetta

Gesalzenes Brot
Gesalzenes Brot

Hauptgang

Der Hauptgang wird in zwei Teile aufgeteilt: primi piatti (die erste Platte) und secondi piatti (die zweite Platte). Die primi piatti besteht meist aus Pasta, Gnocchi oder kohlehydrathaltigen Speisen ohne Beilage. Es kann auch suppa al primi piatti serviert werden.

Spaghetti mit Miesmuschel
Spaghetti con cozze

Spaghetti Bolognese
Spaghetti Bolognese

Pasta
Pasta

Die secondi piatti besteht meist aus Fleisch oder Fisch mit Gemüse. Die Sättigungsbeilage gab es schon in der ersten Runde und wird, anders als in Deutschland, nicht mit serviert.

Saltimbocca alla Romana
Saltimbocca alla Romana

Gegrillter Thunfisch mit Sesam Spinat
Gegrillter Thunfisch mit Sesam Spinat

Scampi con Pernot
Scampi con Pernot

Nachtisch

Ein Nachtisch darf nicht fehlen. Es gibt Gegenden in Norditalien, wo es gegen die guten Sitten verstößt, den Nachtisch zu vergessen.

Caffé

Und zum Schluss einen Caffé oder wie wir sagen, einen Espresso. Wie ist die Mehrzahl von Espresso? Espresso? Espressi? Nein, due cafe por favor!

P.S.: Nie einen Cappuccino nach dem Essen bestellen. Der wird in Italien nur zum Frühstück getrunken.

P.S.2: Und auf keinen Fall den Café zum Nachtisch trinken. Den gibt es erst ganz zum Schluss.

 

Menu italiano

Pane

Focaccia
Grissini

Antipasti

Basilikum-Pesto
Gebratene Zucchini
Mediterraner Tomatenaufstrich
Mediterranes Kräuter-Pesto
Thymian Pesto
Tomate Mozzarella
Überbackene Aubergine
Zucchine alla griglia

Suppa

Sardische Fischsuppe
Tomatensuppe

Primi piatti

Fettuccine Di Salmone e Spinaci
Gebratene Gemelli mit Frühlingszwiebeln
Gnocchi al forno
Parmigiana di melanzane
Pasta mare i monti
Pasta mit Salsiccia
Penne all’arrabbiata
Zucchinispaghetti mit Linsenbolognese
Zucchini im Tomatenbett überbacken mit Mozzarella

Spaghetti

alla putanesca
ammuddicata
bolognese
carbonara
con coze
con Pollo e Salsa di Pomodoro Peperoni
mit Rote-Linsen-Bolognese
pomodoro

Secondi piatti

Ossobuco alla Milanese
Polpette alla Toskana
Saltimboca alla Romana
Scampi al forno
Tonno al forno

 

Dolce

Gelati
Panna cotta
Sorbetto
Tiramisu
Zabaione

Colazione – Frühstück

Pesto Eggs

Pasta Saucen

Bolognese
Carbonara Sauce
Pizzasauce

Getränke

Acqua

Zum Menu italiano gibt es auf jeden Fall acqua (Wasser). Das muss nicht immer Pellegrino sein. Meist ist es eine Karaffe mit frischem (Leitungs-)Wasser. Das teure, in Flaschen abgefüllte Wasser ist für die Gastronomie und den Export bestimmt.

Vino

Klar, dass man in Italien auch einen Vino zum Essen trinkt, passend zum jeweiligen Gang. Der Italiener betrinkt sich aber nicht beim Essen. Es gilt als äußerst unschicklich, wenn man in Italien betrunken ist.

Birra

Bier gibt es eher selten zum Essen.

Aperitivo und digestivo

Zum traditionellen Menu italiano gibt es auf Wunsch vorweg einen aperitivo, zum Beispiel einen Aperol Spritz oder einen Limoncello Spritz, und zum Schluss einen Grappa, einen Limoncello oder einen Kräuterschnaps Amaro. Letzterer  kann ein Ramazotti sein.

Blaubeeren, Thymian und Gin
Blaubeeren, Thymian und Gin

Granatapfel Gin
Granatapfel Gin

Autumn on Ice
Autumn on Ice

Pizza

Natürlich gehört die Pizza, die weltweit einen unvergleichlichen Siegeszug angetreten hat mit dazu. Hier ein paar Vorschläge:

Blech Pizza
für den großen Hunger

Pizza Frutti di Mare
Pizza Frutti di Mare

Pizza Diavolo mit Schafskäse
Pizza Diavolo

Grundteig

Pizzasauce

Formaggio
Frutti di mare
Gamberetti
Marinara
Margherita
Prosciutto
salami con aglio e capperi
Salmone
Tonno con cipolla e peperoni
Tonno e gamberetti
Tonno mascarpone

Pizza Margherita
Pizza Margherita

Pizza Tonno-Mascarpone
Pizza Tonno-Mascarpone

Pizza tonno e gamberetti
Pizza tonno e gamberetti

Pizza vom Gasgrill

Pizza Gamberetti
Pizza Gamberetti

Pizza Prosciutto
Pizza Prosciutto

Pizza pomodore senza formaggio
Pizza pomodore senza formaggio

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #menuitaliano #italienischesmenu #italienischesmenü

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Menu italiano – Italienische Rezeptideen. Menu italiano – Essen ist in Italien ein kultureller Bestandteil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.