Zum Inhalt springen
Startseite » Tagliatelle alla crema di scampi e asparagi

Tagliatelle alla crema di scampi e asparagi

Tagliatelle alla crema di scampi e asparagi sehen nicht nur optisch gut aus, sie schmecken auch sehr gut. Ideal als primi oder kleine Vorspeise. Natürlich auch auf einem großen Teller als Hauptgericht. Statt Weißwein kannst Du auch Zitronensaft nehmen und anstelle der Petersilie gehen Basilikum oder Zitronenthymian.

Wen Du genau hinschaust, kannst Du erkennen, dass es sich um Garnelen handelt. Scampis sind länger, flacher breiter und vor allem teurer. Mehr dazu unter Fischgerichte und Seafood.

Parmigiano und Frutti di mare*

Zack und wieder ein kulinarischer Fettnapf. Im Originalrezept von 2022 habe ich Parmesan mit dazugegeben. Ein „passo falso“ (faux pas) der uns Deutschen öfter passiert. – Italienische Pasta? Also Parmesan ran! – Nee, das ist so nicht in Ordnung. Kein Italiener würde Parmesan an Gerichte mit Meeresfrüchten geben. Der Käsegeschmack ist zu dominant für die Frutti die Mare.

Man nehme

200 g Tagliatelle
400 g grünen Spargel
400 g Scampi oder Garnelen
2 EL Olivenöl
1 Schalotte
2 EL Butter
1 Knoblauchzehe
80 ml Weißwein
400 ml Sahne
(70 g Parmesan)*
2 EL Paprikapulver
1/2 Bund Petersilie 
Pfeffer und Salz

Garnelen waschen, Schälen und entdarmen.

Beim grünen Spargel die unteren 2-3 cm abschneiden und bis auf 5 cm von der Spitze den restlichen Spargel in 2 cm große Stücke schneiden.

Einen Topf mit Wasser und Salz zum Kochen bringen und die Tagliatelle darin ca. 8 min al dente kochen.

In einer Pfanne die Scampi von beiden Seiten in etwas Olivenöl anbraten. Nach dem Braten mit Paprikapulver bestreuen und in einer separaten Schüssel zur Seite stellen. In einigen Rezepten werden die Scampi während des Bratens gewürzt, was aus meiner Sicht falsch ist, das Paprika bei zu viel Hitze anfängt bitter zu schmecken.

Jetzt in der gleichen Pfanne den Spargel 5 min anbraten, dann mit Weißwein ablöschen und nochmal 4 min dünsten lassen. Spargel rausheben und bei Seite stellen.

In der Pfanne werden jetzt die feingewürfelte Schalotte und der gehackte Knoblauch angeschwitzt. Mit Weißwein ablöschen und sie Sahne hinzugeben. Bei mittlerer Hitze weiter reduzieren lassen.

(Parmesankäse reiben und hinzugeben.)*

Petersilie fein hacken und gut 3/4 hinzugeben, den Rest zum Garnieren aufbewahren.

Wenn die Tagliatelle fertig sind, abgießen und gut abtropfen lassen. Zu der Käse-Sahne Sauce hinzugeben und miteiander vermengen. 2/3 der Scampi und die Stückchen vom grünen Spargel mit in die Pfanne geben und unterrühren.

Servieren

Die Tagliatelle in einer Suppenkelle mit einer großen Fleischgabel aufdrehen und auf einen vorgewärmten Teller setzen. Ein paar der Scampi in Sauce dazugeben und auf dem Teller Scampi ohne Sauce anrichten. Die Spargelspitzen darüber anrichten mit der Spitze nach oben. Mit Pfeffer und Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Tagliatelle alla crema di scampi e asparagi
Tagliatelle alla crema di scampi e asparagi

Alternativen

Scampi in Parmesan-Sahne Sauce

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #tagliatelleallacremadiscampi #tagliatelle #scampi #pasta #pastasauce #grünerspargel

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Eine Übersicht der Rezepte findest Du auf Rezepte – Lecker Wirtz.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner