Grissini

Grissini zum knabbern und dippen.

Grissini stammen aus dem Piemont, genauer gesagt aus Turin. Sie sind das Amuse Gueule der italienischen Küche. Ursprünglich wurden sie von Hand geformt und sind daher etwas in sich verdreht. Es gibt sie in Natur oder mit Salz, Sesam oder Kräutern. Ideal sind sie als Begleitung zu einer Schinkenplatte oder Käseplatte und zu einer Weinprobe.

Man nehme

500 g Weizenmehl Type 405
1 Pck. Trockenhefe
275 ml Wasser
2 TL Salz
3 EL Olivenöl
(Knoblauch, Mohn, Salz, Rosmarin, Sesam, Thymian oder andere Kräuter )

Mehl, Trockenhefe, Wasser, Salz und Olivenöl in eine Schüssel geben und verrühren. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut 10 min mit den Händen kneten, bis der Teig glatt und elastisch ist. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 10 min unter einem feuchten Küchentuch ruhen lassen. Danach nochmal gut durchkneten.

Jetzt wird der Teig zu einem Rechteck von 1 cm Dicke ausgerollt. Hier habe ich Doppel und vierfach Schleifen ineinander verdreht. Ich finde es optisch schöner als einfach Stangen. Zum Schluss blieb eine kleine Teigplatte übrig und ich hatte keinen Platz mehr auf dem Backblech. Daher habe ich noch vier kleine Sesamecken gemacht. Wiederum mit einem Küchentuch bedecken und erneut 10 min ruhen lassen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Der Teig wird jetzt in 1 cm breite Streifen geschnitten und etwas rundgerollt. Die einzelnen Röllchen wieder auf das Backblech legen und  mit Wasser bestreichen. Anschließend nach Belieben mit Kräutern oder Salz bestreuen.

Im Backofen ca. 15 min bei 200 °C backen. Anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.

Teig in Streifen schneiden
Teig in Streifen schneiden

Grissini ausrollen
Grissini ausrollen

Überbleibsel
Überbleibsel

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #grissini

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Grissini sind das Amuse Gueule der italienischen Küche- zum knabbern und dippen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.