Gremolata

Gremolata – nicht nur für Ossobuco

Gremolata ist eine pestoähnliche Kräutermischung aus der italienischen Küche (Mailand) und wird zu Ossobuco alla milanese serviert.

Man nehme

Zitronenzesten von einer unbehandelten Bio-Zitrone
2 Knoblauchzehen
1 Bund glatte Petersilie
2 Sardellen
Olivenöl

Petersilie und Knoblauch hacken
Petersilie und Knoblauch hacken

Die Blätter von einem Bund Petersilie zusammen mit 2 TL Zitronenzesten, 4 Knoblauchzehen, 2 Sardellen in einem Mixer fein pürieren und dann mit Olivenöl vermischen. Olivenöl bitte nicht pürieren, es kann sonst bitter werden. Wenn Du keine Sardellen magst oder nicht zur Hand hast, kannst Du die Sardellen auch weglassen. Alternativ zur Petersilie gehen auch frischer Thymian oder frischer Basilikum.

Wozu man Gremolata noch verwenden kann, werde ich ausprobieren und hier demnächst posten. Ich denke, dass es gut zu gegrilltem und geschmorten Fleisch passt.

Weitere Ideen und Anregungen für Dips, Pesto, Brotaufstrich und Chutney findest Du unter dem Link.

Weitere italienische Gerichte findest Du hier: Menu italiano.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #gremolata

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Gremolata ist eine pestoähnliche Kräutermischung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.