Brot backen, eine Übersicht

Brot backen – eine der ältesten Formen der Nahrungszubereitungen und heute noch Grundlage unserer Nahrung. Ich liebe frisches Brot und ich liebe es Brot zu backen. Hier entsteht meine Sammlung von Brotrezepten, die ich gerne backe und wissenswertes zu den Themen Mehl, Teig, Hefe und natürlich Brot backen.

Brot backen
Brot backen

Aus Max und Moritz, von Wilhelm Busch

Sechster Streich

Eins, zwei, drei, eh man”s gedacht,
Sind zwei Brote draus gemacht!

In dem Ofen glüht es noch
Ruff! damit ins Ofenloch!

Brot backen

Brot backen, Brot essen und Brotrezepte ausprobieren ist meine große Leidenschaft. Dazu leckeren Aufschnitt oder noch besser selbstgemachte Brotaufstriche. Mein erster Brotteig war vermutlich ein Pizzateig, abgesehen von dem Waffelverkauf in der 6. Klasse. Es folgten die Brotbackmischungen, erstes Ausprobieren von Brotrezepten, insbesondere die Baguettes haben es mir anfänglich sehr angetan.

Italienische Brotaufstriche
Italienische Brotaufstriche
 

 

Brettl Jause mit Paarlen
Brettl Jause mit Paarlen
 

 

Baguette mit Sardinen
Baguette mit Sardinen

Danach folgte lange Zeit nicht viel, da der Beruf in den 90ern mich viel forderte und ich häufig auf Achse war. Meist blieb am Wochenende wenig Zeit zum Backen oder Kochen. Erst nach der Geburt unserer Tochter und Corona sei Dank in der Lockdownzeit (2020-2022), konnte ich das Brot Backen intensivieren.

Sauerteig, Lievito Madre, Stückgare,  Teiggare, Roggenteig, Sauerteig, französische Mehle, Typ Sorten und deren Pendants in den anderen Ländern usw.. Je mehr ich las und ausprobierte, desto mehr wusste ich auf einmal, wie wenig ich vom Brot Backen verstehe.

Ein bisschen etwas davon habe ich hier zusammengetragen und werde es weiterhin vervollständigen.

Meine Geling Tipps für gutes Brot:

  1. halte Dich an das Rezept
  2. nimm gute Zutaten
  3. achte auf die Zeiten und Temperaturen
  4. kauf Dir einen gusseisernen Topf
  5. sei geduldig
  6. probiere auch mal Neues aus

Inhaltsübersicht Brot backen

Brot backen
Zutaten
Grundlegende Schritte
Tipps
Knusperkruste

Brotsorten

Brotrezepte
Weißbrot
Mischbrot
Brötchen
Sonstige Backrezepte

Zurück zur Übersicht


Brot backen

Selbst Brot zu backen ist eine wunderbare kulinarische Erfahrung, die nicht nur köstliche Ergebnisse liefert, sondern auch eine beruhigende und befriedigende Tätigkeit sein kann. Hier sind einige grundlegende Schritte und Tipps zum Brotbacken:

Zutaten

Mehl

Hochwertiges Mehl verwenden. Mehl ist zusammen mit Wasser und Hefe die Grundlage des Teigs ich habe bereits eine Zusammenfassung zum Thema Mehl geschrieben, der ständig fortgeschrieben wird.

Mehl
Mehl

Hefe

Frische Hefe oder Trockenhefe wird benötigt, um den Teig aufgehen zu lassen.

  • Wasser: Wasser ist die Basisflüssigkeit für den Teig.
  • Salz: Salz verleiht dem Brot Geschmack.
  • Optionale Zutaten: Sie können Samen, Nüsse, getrocknete Früchte oder Gewürze hinzufügen, um Ihrem Brot zusätzlichen Geschmack und Textur zu verleihen.

Trocken Hefe oder frische Hefe

Eine spannende Frage, auf die jeder Hobby Bäcker unterschiedlich antwortet. Die meisten favorisieren frische Hefe, weil es mit der Trockenhefe nicht so richtig klappen will. Ich finde Trockenhefe besser, weil ich sie länger lagern kann und mir die frische Hefe schon öfters verdorben ist.

Bei Trockenhefe ist es sehr wichtig, dass Du sie aktivierst, bevor Du den Teig knetest. Das geht ganz einfach. Mit der angegebenen Menge Wasser, 1 TL Zucker und 2 EL Mehl machst Du einen Vorteig, den Du ca. 10 min ruhen lässt, bevor Du die restlichen Zutaten einrührst.

Wasser

Wasser ist die Basisflüssigkeit für den Teig. Auch hier ist auf gutes, frisches Wasser zu achten.

Salz

Salz verleiht dem Brot Geschmack.

Salz
Salz, einstmals so wertvoll wie Gold.

Brotgewürz

Brotgewürz kannst Du ganz einfach selber machen und nach deinem Geschmack variieren. Es gibt dem Brot den Duft, den Du aus einer guten Bäckerei kennst. Hier geht es zum Brotgewürz Rezept.

Zutaten für das Brotgewürz
Zutaten für das Brotgewürz

Optionale Zutaten

Sie können Samen, Nüsse, getrocknete Früchte oder Gewürze hinzufügen, um Ihrem Brot zusätzlichen Geschmack und Textur zu verleihen.

Zurück zur Übersicht


Grundlegende Schritte

Teig vorbereiten

Mehl, Wasser, Hefe und Salz in einer Schüssel mischen, um den Teig herzustellen. Anschließend kneten bis der Teig glatt und elastisch ist. Dies kann von Hand oder mit einer Küchenmaschine erfolgen.

Teig verrühren
Teig verrühren

Gehen lassen

Den Teig (an einem warmen Ort)* abgedeckt aufgehen lassen, bis sich sein Volumen deutlich erhöht hat. Dies kann je nach Teigart und Umgebungstemperatur einige Stunden dauern.

*Bei einigen Teigen geht der Teig ganz langsam bei niedrigeren Temperaturen. Die Teiggare wird meist ausführlich in den Rezepten beschrieben und ist ausschlaggebend für Geschmack und Krumme des fertigen Brots.

Formen

Nachdem der Teig aufgegangen ist wird er in Form gebracht und geht dann nochmals in der sogenannten Stückgare.

Pizzateig
Pizzateig

Stückgare – Nochmals gehen lassen

Der fertig geformte Teig ruht eine gewisse Zeit auf einem Backblech oder in einer Backform. Auch hier sind Zeit und Temperatur abhängig von jeweiligen Rezept.

Haferbrot Laib vor dem Backen
Haferbrot Laib vor dem Backen

Backen

Den Ofen immer auf die angegeben Temperatur vorheizen. Manchmal wird während des Backens geschwadet. Dazu stellst Du entweder eine Schale mit heißem Wasser in den Backofen oder sprühst das Brot mit einer Sprühflasche ein.

Die genaue Backzeit und Temperatur variiert je nach Brotart und -größe. Meine Empfehlung ist es die Backofentür geschlossen zu halten, da sonst zuviel Energie bei ständigem Öffnen entweicht und den Backprozess verändert.

Knuspriges Mischbrot im Dutch Oven
Knuspriges Mischbrot im Dutch Oven

Abkühlen

Das gebackene Brot auf einem Rost abkühlen lassen, bevor es angeschnitten wird.

knuspriges Haferbrot im Anschnitt
knuspriges Haferbrot im Anschnitt

Anschneiden

Zum Anschneiden ist ein gutes, scharfes Brotmesser wichtig. Viele Infos rund um das Thema Messer findest Du im Link.

Zurück zur Übersicht


Tipps

Mengenangaben beachten und dem Rezept folgen.

Intensiv mit Mehlsorten, Mehlmischungen und Zutaten beschäftigen,

Teiggare, Stückgare sowie Temperaturen und Zeiten beeinflussen Textur (Krume) und Geschmack des Brots und haben Einfluss auf die Hefemenge.

Nutze einen gusseisernen Topf! siehe Dopfbrot

Übung macht den Meister!

Je mehr Du ausprobierst und am besten notierst, desto mehr lernst Du über die Zusammenhänge Mehl-Hefe-Gare-Backen.

Zurück zur Übersicht


Knusperkruste

Alle die gerne knusprige Krusten empfehle ich meinen Brotanschnitt auf YouTube anzuhören.

Dinkelbrot
Dinkelbrot im Anschnitt auf YouTube

Zurück zur Übersicht


Brotsorten

gibt es viele auf der Welt. Zu den bekanntesten internationalen Brotsorten der Welt gehören:

(Auszug)

  • Baguette (Frankreich): Ein langgestrecktes, knuspriges Weißbrot.
  • Ciabatta (Italien): Außen knusprig, innen fluffig.
  • Pita (Mittelmeerregion): Ein flaches, rundes Brot, das sich oft zum Füllen eignet.
  • Naan (Indien): Ein weiches, flaches Brot, das in einem Tandoor (Lehmofen) gebacken wird.
  • Tortilla (Lateinamerika): Ein dünnes Fladenbrot, das aus Maismehl oder Weizenmehl hergestellt wird.
  • Pumpernickel (Deutschland): Ein dunkles, schweres Roggenbrot mit kräftigem Geschmack.
  • Chapati (Indien): Ein dünnes, weiches Fladenbrot, das in der Pfanne gebraten wird.
  • Focaccia (Italien): Ein ligurisches Fladenbrot, oft mit Olivenöl und Kräutern belegt.
  • Soda Bread (Irland): Ein einfaches Brot, das mit Natron und Buttermilch gebacken wird.
  • Baozi (China): Gedämpfte oder gekochte Brötchen, oft mit verschiedenen Füllungen.
  • Brioche (Frankreich): Ein reichhaltiges, süßes Brot mit hohem Ei- und Butteranteil.

 

In welchem Land gibt es die meisten Brotsorten?

  1. Deutschland: Deutschland ist für seine Brotvielfalt bekannt. Jede Region hat ihre eigenen traditionellen Brotarten, von saftigen Roggenbroten bis hin zu knusprigen Brötchen.
  2. Frankreich: Frankreich ist berühmt für Baguette, Croissant und viele andere Brotsorten. Die französische Bäckereitradition ist weltweit bekannt.
  3. Türkei: Die türkische Küche hat eine breite Auswahl an Fladenbroten wie Pide und Lavasch, sowie das berühmte Sesambrot Simit.
  4. Indien: Indien hat eine reiche Tradition an Brotarten, darunter das flache Brot Roti oder Chapati, Naan, Paratha und viele andere.
  5. Italien: Italien ist für sein Ciabatta, Focaccia, verschiedene Arten von Baguettes und natürlich Pizza bekannt.

Zurück zur Übersicht


Brotrezepte

Ich stelle im Weiteren Verlauf die Brotrezepte vor, die ich auch selber gebacken und für gut befunden habe. Brotsorten ohne Link stehen auf meine ToBack Liste.

Weißbrot

Aargauerbrot  

 

Baguette auf dem Schneidebrett  

 

Baguette paysanne
Aargauer  

 

Baguette   

 

Baguette paysanne
Dinkelbrot  

 

Faltenbrot  

 

Focaccia
Dinkelbrot Faltenbrot Foccacia
Hefezopf  

 

Sesamkringel  

 

knuspriges Haferbrot im Anschnitt
Hefezopf  

 

Sesamkringel  

 

Haferbrot
Joghurtbrot aus dem Dutch Oven  

 

Bauernbrot  

 

Baguette mit T85 und Maisgrieß
Joghurtbrot aus dem Dutch Oven  

 

Bauernbrot  

 

Baguette mit T85 und Maisgrieß
Stockbrot  

 

Türkisches Fladenbrot  

 

Sauerteigbaguette mit Farin T65 und Lievito madre
Stockbrot  

 

Türkisches Fladenbrot  

 

Sauerteigbaguette mit Farin T65 und lievito madre
Knuspriges Mischbrot im Dutch Oven  

 

Ciabatta   

 

 
Knuspriges Mischbrot im Dutch Oven  

 

Ciabatta   

 

 

Zurück zur Übersicht


Mischbrot

Bauernbrot von der Horbacher Mühle
Dopfbrot
Kardopfelbrot
Knuspriges Haferbrot
Knuspriges Mischbrot im Dutch Oven
Kürbisbrot
Pain de campagne
Vinschgauer Paarlen
Wunderbrot im K4 Dutch Oven

 

Wunderbrot im K4 Dutch Oven
Wunderbrot im K4 Dutch Oven
 

 

Dopfbrot
Dopfbrot

 

 

 

Brot aus Kürbisteig
Kürbisbrot 

 

Tomaten-Zwiebelbrot aus dem K4
Tomaten-Zwiebelbrot aus dem K4
 

 

Kardopfelbrot
Kardopfelbrot
 

 

Baguette aus Kamutmehl
Baguette aus Kamutmehl

Kartoffelbrot
Kartoffelbrot

Kartoffelbrot aus dem Dutch Oven
Kartoffelbrot aus dem Dutch Oven

Vinschgauer Paarlen
Vinschgauer Paarlen

Knuspriges Haferbrot (glutenfrei)
Knuspriges Haferbrot

Zurück zur Übersicht


Brötchen

Brötchenrad aus Laugenteig
Burger Buns
Käsebrezel
Laugenbrezeln
Laugenstangen
Sesambrezeln selber machen

 

Acma
Acma
 

 

Brötchenrad aus Laugenteig
Brötchenrad aus Laugenteig

 

 

 

Kartoffelbrötchen
Kartoffelbrötchen

 

 

 

Burger Buns
Burgerbuns mit Sesam
 

 

Käsebrezel
Käsebrezel

Brezn
Brezeln / Brezn

Sesambrezeln selber machen
Sesambrezeln selber machen

Sesamlaugenstangen selber machen
Sesamlaugenstangen selber machen

Käselaugenstangen selber machen
Käselaugenstangen selber machen

Laugenstangen
Laugenstangen

Zurück zur Übersicht


Sonstige Backrezepte

Grissini
Lachs-Laugen-Fingerfood
Langos

 

Grissini
Grissini
 

 

Langos
Langos
 

 

Lachs-Laugen-Fingerfood
Lachs-Laugen-Fingerfood

Korkenzieherle zur Weinprobe
Korkenzieherle zur Weinprobe
 

 

Südtiroler Schüttelbrot
Südtiroler Schüttelbrot
 

 

Joghurt Brot aus der Pfanne
Joghurt Brot aus der Pfanne

Focaccia mit Tomaten und Käse
Focaccia
 

 

Focaccia prato fiorito - Brot als Blumenwiese
Focaccia prato fiorito – Brot als Blumenwiese
 

 

Fougasse - das Focaccia der Provence
Fougasse – das Focaccia der Provence

Focaccia
Focaccia
 

 

Naan - indisches Brot
Naan – indisches Brot
 

 

Focaccia auf die Schnelle
Focaccia auf die Schnelle
 

 

Gesalzenes Brot
Gesalzenes Brot
 

 

Zurück zur Übersicht


Zitate zum Brot

„Brot und Spiele.“ – Aus Rom (Lat.: Panem et circenses)

„Die Menschen brauchen nicht Freiheit, sie brauchen Brot.“ – Fëdor Mihajlovič Dostoevskij

„Besser zuviel Brot als zu wenig Wein.“ – Brasilien

„Besser einen halben Laib als gar kein Brot.“ – aus England

„Besser a Brot em Sack, als a Feder uf em Huat.“ – aus Schwaben

„Es ist klar, dass die Mäuse zum Brot gehen.“ – Talmud

„Unser tägliches Brot gib uns heute“ – Neues Testament, „Vater Unser“

„Das Universum beginnt mit dem Brot“ – Pythagoras

„Brot von gestern, Fleisch von heute, Wein vom Jahr zuvor: das hält gesund.“ – Spanien

„Ich vermisse Bäume, die deutsche Küche und einen deutschen Bäcker.“ Steffi Graf

„Das Stücklein Brot, das Dich ernährt, ist mehr als Gold, und Silber wert“ – Schweiz

„Ohne Brot ist ein Tisch nur ein Brett.“ – Russland

Sprüche zum Brot

In der Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot.

Salz und Brot machen Wangen rot.

Kein Brot ist hart. Kein Brot, das ist ist hart.

Wenn die Wurst so dick ist wie das Brot, ist die Dicke des Brotes wurst.

„Mama, Mama, ich mag mein Brot nicht mehr!“
„Mein Junge, iss Dein Brot auf, damit Du groß und stark wirst!“
„Wozu soll ich denn groß und stark werden?“
„Damit Du mal was Ordentliches arbeiten kannst.“
„Wofür soll ich denn was Ordentliches lernen?“
„Damit Du Dir Dein Brot selber verdienen kannst.“
„Aber Mama, ich mag doch kein Brot!“

„Wer nie sein Brot im Bette aß, weiß nicht, wie Krümel pieken.“ – unbekannt

 

Zum Schnellfinder

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #brot #brotbacken #backen

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Brot backen, eine Übersicht. Ich liebe den Geruch und das knusprige Geräusch.