Stockbrot

Stockbrot für’s Lagerfeuer

Im Zeltlager ein Stockbrot über dem Lagerfeuer zu backen ist nicht nur für Kinder immer wieder eine Attraktion. Ein einfacher Hefeteig, wer möchte auch mit Kräutern ist schnell gemacht, Du brauchst nur wenige Zutaten.

Holz für den Stock

Wichtig ist es passende Stöcke, am besten aus Haselnussholz zu finden. Auf keinen Fall Eibe verwenden, hier ist nahezu alles giftig. Auch vom Brauch die Stockenden mit Alufolie zum umwickeln, rate ich ab. Einfach die Rinde entfernen, kurz über dem Feuer trocknen, am besten über der Glut und nicht in der rußenden Flamme, einmal abwischen und den Teig darauf rollen.

Feuerholz

Das Stockbrot wird ebenfalls über der Glut und nicht über der Flamme gebacken. Es soll hell- bis mittelbraun werden, auf keinen Fall dunkelbraun oder gar schwarz. Es soll weder verrußen, noch verbrennen. Auch beim Holz für das Lagerfeuer empfehle ich Buche oder Obstholz. Nadelgehölze harzen und rußen sehr, zudem haben sie mehr Flamme als Glut. Eibe ist wegen der Giftigkeit auch als Feuerholz zu vermeiden. Birke und Pappel gehen zur Not, Eiche kann etwas zu viele Raucharomen haben, die das Brot bitter werden lassen.

Einige sind auf die Idee gekommen zuerst eine Wurst zu grillen und diese dann im Teigmantel zu backen.

Man nehme

1/2 Würfel frische Hefe
150 ml lauwarmes Wasser
300 g Weizenmehl Type 550
1 EL Öl
1 TL Salz
1 TL Zucker

Die Hefe wir im Wasser aufgelöst und mit dem Zucker und 1-2 EL Mehl verrührt. Ca. 10 min mit einem Tuch abgedeckt ruhen lassen.

Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Natürlich sollten die Hände vorher gewaschen sein. Wer den Teig zuhause vorbereitet, nimmt ein Handrührgerät mit Knethaken un knetet das Ganze in 5 min fertig. Den Stockbrot-Teig in der abgedeckten Schüssel an einem dunklen, idealerweise warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Die Hände gut einmehlen und den Teig kurz durchkneten und in 5 gleiche große Stücke teilen. Die Teigstücke jeweils zu ca. 30 cm langen Rollen formen.

Die Stöcke werden an der Spitze eng mit einer Teigrolle umwickelt. Jetzt das Stockbrot behutsam über der Glut drehen. In ungefähr 12 min ist das Stockbrot goldbraun gebacken.

Gut Pfad!

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #stockbrot

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

 

Stockbrot über dem Lagerfeuer im Zeltlager backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.