Brotgewürz

Brotgewürz selber machen – LeckerGeWirtz

Brotgewürz selber machen geht sehr schnell. Einfach die gewünschten Zutaten frisch mahlen und zum Brotteig geben. Es unterstreicht den Eigengeschmack Deines Brots und schmeckt wie frisch vom Bäcker.

Welche Gewürze?

Um Dein Brotgewürz selber zu machen brauchst Du als Basis nur Kümmel, Anis, Fenchelsamen und Koriander und eine Gewürzmühle oder den Thermomix. Ich mische das Brotgewürz kurz vor dem Backen im Thermomix an, stelle es beiseite und mache den Teig anschließend in der genialen Küchenmaschine, damit auch wirklich alles an Gewürzen in den Teig kommt.
Du kannst auch Muskatnuss oder Bockshornklee und auch Kreuzkümmel oder Schwarzkümmel verwenden. Probiere es mit kleinen Mengen aus und backe zum Test mal kein Brot sondern kleine Brötchen mit den verschiedenen Zutaten. Auch bei der Menge kannst Du mal mehr und mal weniger nehmen.

Verwendung

Pro kg Mehl nimmst Du ca. 4 g von Deinem Brotgewürz. Die Brotsorte spielt keine Rolle. Probiere es am Anfang mit 4 g / 1 kg Mehl und steigere Dich, bis Du Deine optimale Mischung gefunden hast.

Man nehme

3 EL Kümmel
1/2 EL Anis
2 EL Fenchel
(½ EL geriebene Muskatnuss)
(1 EL Schwarzkümmel)
Zutaten für das Brotgewürz
Zutaten für das Brotgewürz
Alle Zutaten in eine Gewürzmühle geben und fein mahlen.
Gutes Gelingen beim Brotbacken!
Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #brotgewürz

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Brotgewürz selber machen und frisch zum Teig geben. LeckerGeWirtz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.