Dönerbrot für Dein Döner-Sandwich bzw. Döner in Fladenbrot. Das Rezept entspricht in etwa dem türkischen Fladenbrot. Nur wird etwas weniger Teig zu einem im Ergebnis kleineren Brot geformt, ähnlich wie das Pita Brot – griechisches Fladenbrot.

Du kannst es kreisrund, elliptisch (oval) oder auch als Ecke formen.

Oder als Bratwurstdöner Pita
Döner im Dönerbrot

Das Dönerbrot wird mit Sesam und Schwarzkümmel bestreut, wodurch es insbesondere durch den Schwarzkümmel seinen typischen Geschmack erhält.

Bildquelle: Das Bild wurde mit KI erstellt. https://creator.nightcafe.studio/ „Kebab bread in the anatolian mountains“. Das Bild passt nicht wirklich zum Brot, soll aber als Symbolbild gelten.

Man nehme

Zutaten für ca. 8 Dönerbrote

Wenn Du weniger benötigst, einfach die Mengenangaben halbieren.

Dönerbrot-Teig

660 g Weizenmehl Typ 550
180 g lauwarme Milch
180 g lauwarmes Wasser
1 Würfel frische Hefe
1  TL Zucker
20 g weiche Butter
30 g Olivenöl
16 g Salz
1 Ei

Zum Bestreuen

1/2 Eigelb
2 EL Milch
Prise Salz
1 EL Sesam
1 TL Schwarzkümmel

Butter rausstellen, damit sie weich werden kann.

Milch, lauwarmes Wasser, Hefe und Zucker mit 2 EL Mehl in einer großen Schüssel verrühren und 10 min die Hefe aktivieren lassen.

Die weiche Butter, Olivenöl, Salz, Eiweiß, und ein halbes Eigelb hinzugeben (die andere Eigelbhälfte bis zum Bestreichen der Dönerbrote in den Kühlschrank stellen)

Anschließend das restliche Mehl hinzugeben und alles miteinander zu einem glatten Teig verkneten.

Dann den Teig etwa 45 min gehen lassen.

Backblech mit Backpapier auslegen.

De Dönerbrot-Teig sollte jetzt gut aufgegangen sein. Nochmal durchkneten und dabei 4-6 Mal dehnen und falten. Dadurch kommt viel Luft in den Teig und das Dönerbrot wird nachher schön fluffig.

Den Teig in 8 gleich große Stücke teilen und zu einer flachen Kugel formen. In vielen Rezepten steht jetzt was von „Ausrollen“. Das würde ich vermeiden, da sonst die Luft wieder rausgedrückt wird. Besser ist es die Teiglinge von Hand zu ca. 12 cm großen Scheiben oder oval zu formen. Mit etwas Mehl bestäuben und mit einem feuchten (nicht nass!) Handtuch abgedeckt  ca. 45 min ruhen lassen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen und eine feuerfeste Form mit kochendem Wasser auf den Backofenboden stellen.

Das halbe Eigelb aus dem Kühlschrank mit 2 EL Milch und einer Prise Salz verrühren.

Die aufgegangenen Dönerbrot Teiglinge bestreichen und mit etwas Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

Ab damit in den Backofen und nach 5 min die Temperatur auf 180 °C runterdrehen.

Die Dönerbrote sind nach weiteren 15 min fertig. Rausholen und etwas abkühlen lassen.

Verwendung

Bratwurstdöner – Böner – der schnelle Döner
Dönerteller mit Krautsalat und Tzatziki
Gyrosteller komplett
Sucuk Döner – Söner – der schnelle Döner
Türkischer Grillteller

Weitere Anregungen für einen Türkischer Abend findest Du im Link.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #rezepte #meinkochplatz #grillort #döner #dönerbrot

 

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

 

 


    Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner