Garnelencocktail

Garnelencocktail (Grundrezept)

Ein Garnelencocktail, manchmal auch Krabbencocktail oder Shrimp Cocktail genannt, war früher in den 1980er und 1990er eine Standard Vorspeise auf vielen Speisekarten. Erfunden wurde das Garnelencocktail angeblich in den USA, wo er schnell zu einem Symbol für Luxus und Eleganz avancierte. In Deutschland erlangte der Garnelencocktail in den 1950er Jahren große Popularität und erlebt in den letzten Jahren wieder eine Renaissance als Vorspeise bei Feiern und Festlichkeiten.

Bildquelle: Das Bild wurde mit KI erstellt. https://creator.nightcafe.studio/ „peeled prawntails in cocktail sauce in a glas bowl on a table“, das Ergebnis ist nicht zufriedenstellend.

Zutaten und Zubereitung des Garnelencocktail

Die Hauptzutaten des Garnelencocktails sind natürlich Garnelen, die entweder gekocht, gegrillt oder gebraten werden können. Klassischerweise werden sie in einer Cocktailsauce serviert, die aus Mayonnaise, Ketchup, Cognac, Tabasco und Zitronensaft besteht. Weitere Zutaten, die häufig verwendet werden, sind:

Salatblätter
Tomaten
Gurke
Avocado
Paprika
Ananas
Eier
Kräuter

Die Garnelen werden mit den anderen Zutaten in einem Glas oder einer Schale angerichtet und mit der Cocktailsauce beträufelt.

Man nehme

250 g Garnelen, Eismeergarnelen, Shrimps, Scampi oder Nordseekrabben
1 Romanasalat
8 Cocktailtomaten
1/2 Zitrone
1 TL Tomatenmark oder Ketchup
optional Cocktailkirschen
4 Stängel Dill für die Garnitur
optional Dill für die Sauce.
1 TL Sherry oder Cognac
12 Stängel Schnittlauch
100 ml Creme Fraîche
Salz und Pfeffer

Den Salat waschen und die Tomaten in Scheiben schneiden.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Optional etwas Dill hacken für die Sauce.

Aus Schnittlauch, Tomatenmark, Sherry, Crème Fraîche sowie dem Zitronensaft ein Dressing anrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Salat waschen, gut abtropfen und in kleinere Stücke reißen.

Die Garnelen waschen und abtropfen.

Anrichten und Servieren

Die Tomaten, und den Salat in Cocktailgläsern oder auf einem Teller schichten, die Garnelen darüber geben und mit dem Dressing beträufeln. Mit frischem Dill und einer Zitronenscheibe garnieren.

Früher (1970er und Anfang 1980er) wurden die Garnelen auch schon mal mit dem Dressing gemischt und als Garnitur gab es eine Cocktailkirsche.

Variationen

Der Garnelencocktail bietet vielfältige Möglichkeiten zur Variation. So kann die Cocktailsauce nach Geschmack abgeändert oder durch andere Saucen ersetzt werden. Auch die Auswahl der weiteren Zutaten ist variabel und lässt Raum für Kreativität. Beliebte Variationen sind zum Beispiel:

Cocktailgarnelen mit Knoblauchdip
Cocktailsauce mit Pfiff
Garnelencocktail mit Avocado und Limette
Garnelencocktail mit Feta und Oliven
Garnelencocktail mit Granatapfelsirup
Garnelencocktail mit Mango und Chili
Garnelen in scharfer Cocktailsauce
Leichte Cocktailsauce

Verwendung

Romanasalat-Platte mit Sardinen und Garnelencocktail

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #garnelencocktail #krabbencocktail #shrimpcocktail #garnelen #krabben #shrimp #vorspeise #starter

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Eine Übersicht der Rezepte findest Du auf Rezepte – Lecker Wirtz.


    Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner