Kölsches Tzatziki

Kölsches Tzatziki

Kölsches Tzatziki (m)eine Rezeptidee, die am 8. Mai 2022 noch nicht als Rezept zu finden war. Also mein erstes selbst entwickeltes Rezept.  In Anlehnung an den griechische Tzatziki habe ich vor kurzem auch das bayrische Tzatziki präsentiert. Schon länger habe ich auch die türkische Variante Cacik ausprobiert und kam auf die Idee eine kölsch Version für die kölschen Tapas auszuprobieren.

Nach einigen hin und her, was die Zutaten angeht, habe ich mich auf die Version mit Senf, Gewürzgurken, Zwiebeln und Schnittlauch festgelegt. Ergebnis: Sensationell! Ich bin mal gespannt, wer sich nach der Veröffentlichung am 20. Mai alles bei mir meldet, um eigene Kreationen zu präsentieren.

Für mich wird es das kölsche Tzatziki jetzt als festen Bestandteil auf jeder Grillparty geben.

Man nehme

1 Zwiebel
1/2 Bund Schnittlauch
400 g fester Joghurt
200 g Quark
30 ml Speiseöl 
Gewürzgurken
1 TL Senf
20 ml Essig
2 Knoblauchzehen
Salz

Zwiebel fein würfeln die restlichen Zutaten mit einem Löffel (keinesfalls mit einer Küchenmaschine!) umrühren.  Mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken. Das fertige Kölsche Tzatziki für mindestens 2 h Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit etwas Schnittlauch dekorieren. Dazu gibt es Kartoffeln, Gegrillte und geröstetes Fladenbrot und natürlich ein Kölsch.

Alternativen

Bayrisches Tzatziki
Türkisches Cacik,
Tzatziki wie auf Kreta oder Mykonos

 

Weitere Ideen und Anregungen für Dips, Pesto, Brotaufstrich und Chutney findest Du unter dem Link.  

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #tzatziki #kölschestzatziki   Lecker Wirtz schwarz weiß         

 

 

 

Kölsches Tzatziki für die kölschen Tapas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.