Romanesco bißfest garen

Romanesco bissfest garen

Romanesco bissfest garen ist ähnlich wie beim Brokkoli keine Raketenwissenschaft. Kurz Garen, warm servieren. Entweder als Beilage oder auch als Romanesco alla siciliana warm oder kalt als Vorspeise.

Romanesco
Romanesco

Herkunft

Der Romanesco stammt ursprünglich vom Blumenkohl ab und wurde in Italien gezüchtet. Er wird dort von Mai bis September geerntet.

Fraktale Blütenstruktur

Das besondere ist an ihm sein fraktales Aussehen. Er erinnert an eine Fibonacci Folge die eine fraktale, sich selbst ähnelnde Struktur entstehen lässt. Welche genetischen Schlüssel dahinter stecken wird in dem Bericht Was steckt hinter der Form des Romanesco-Blumenkohls? näher erläutert.

Geschmack

Der Geschmack von Romanesco erinnert an eine Mischung aus Brokkoli und Blumenkohl.

Verwendung

Den Romanesco kannst Du genau wie Blumenkohl oder Brokkoli als Beilage verwenden.

Man nehme

1 Kopf Romanesco
Salz

Die Röschen vom Romanescokopf lösen und in wenig Wasser (ca. 2 cm hoch im Topf) mit etwas Salz ca. 5 min kochen. Der Romanesco soll weich und bissfest sein.

Die Romanesco-Röschen auf einen flachen vorgewärmten Teller geben und sofort servieren.

 

Rezepte mit Romanesco

Romanesco siciliano con capperi e limone

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #romanesco

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Eine Übersicht der Rezepte findest Du auf Rezepte – Lecker Wirtz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.