Imam bayildi - gefüllte Auberginen

Imam bayildi – gefüllte Auberginen

Imam bayildi – gefüllte Auberginen ist ein Klassiker der türkischen Küche. Imam bayildi – heißt wörtlich über setzt, der Imam fällt in Ohnmacht. Die Legende besagt, dass der Imam beim Anblick dieser Köstlichkeit vor Freude in Ohnmacht gefallen sei. Auch die Italiener kennen ein leckeres Rezept mit überbackenen Auberginen. Parmigiana di Melanzane.

Man nehme

4 Auberginen
400 g Hackfleisch
2 Tomaten
1 Rote Paprika
10 Stängel Petersilie
4  Stängel Thymian
Geriebene Käse
2 EL Pfefferminze
3 EL Tomatenmark
Olivenöl
Eine Tomate und die Paprika in Scheiben schneiden. Alle anderen Zutaten in würfeln. Die Auberginen waschen und mit einem Zahnstocher mehrmals durchstechen, damit sie beim Backen nicht platzen. Im Backofen bei 230 °C ca. 30 min weich werden lassen.
Gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, das Hackfleisch hinzugeben und anbraten Nach ca. 8-10 min die restlichen Zutaten dazugeben und bei mittlerer Hitze 5 min ziehen lassen. Anschließend 50 ml heißes Wasser hinzugeben und 5 min köcheln lassen.
Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und vorsichtig der Länge nach öffnen. Die Hackfleischmasse dazugeben und mit dem geriebenen Käse bestreuen.
Auf jede Aubergine kommen jetzt eine Scheibe Tomate und eine Scheibe Paprika.
In der leeren Pfanne das Tomatenmark in Olivenöl anbraten und mit 150 ml Wasser  ablöschen. getrocknete Pfefferminze hinzugeben und 2 min köcheln lassen.
Die Sauce über die Auberginen geben und bei 200 °C 20 min backen lassen.

Servieren

Zu Imam bayildi – gefüllte Auberginen passen Cacik und ein Stück türkisches Fladenbrot oder Reis.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #imambyildi #gefüllteauberginen

 

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

3 Kommentare

  1. Lieber Christof,
    ich wollte Dir ein kleines Dankeschön für Deinen schönen Blog da lassen.
    Hab ihn vor einigen Tagen entdeckt, und mich nun durch alle Rezepte durchgeklickt – nicht, ohne mir gleich das ein oder andere zu speichern mit dem festen Vorsatz, es bald mal auszuprobieren.
    Bewahre Dir bitte Deine Liebe zum Kochen und zum Publizieren!
    Viele Grüße
    Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.