Patatas bravas

Patatas bravas

Patatas bravas sind eine der meist bestellten Tapas. Wie sie außen knusprig und innen weich gelingen erfährst Du im Rezept.

Sie werden in Spanien auch Patatas a la Brava oder Papas Bravas genannt, was so viel wie „würzige Kartoffeln“ bedeutet. Serviert werden Sie mit einer pikanten Sauce oder mit Aioli. Doch auch Guacamole oder Tzatziki bzw. Cacik schmecken sehr gut dazu, selbst wenn diese nicht aus Spanien stammen.

Auf einem Buffet für einen bunten Tapas Abend dürfen sie nicht fehlen.

Ein Rezept für die Salsa brava erscheint demnächst.

Man nehme

400g überwiegend festkochende Kartoffeln
3 EL Essig
Olivenöl
optional Petersilie
Pfeffer und Salz

Die Kartoffeln schälen und in ca. 2 ca., große Würfel schneiden. Anschließend die Kartoffelwürfel in einer Schüssel mit Wasser, Essig und etwas Salz 30 min ziehen lassen. Dadurch wird den Kartoffeln Stärke entzogen und sie werden knuspriger.

Die Kartoffeln abgießen und gut abtropfen lassen. Du kannst die patatas bravas auch in einer Friteuse machen. Ich brate sie in einer Pfanne mit reichlich Olivenöl von allen Seiten gut an.

Anschließend etwas salzen und pfeffern und, wenn Du magst, mit gehackter Petersilie oder Oregano bestreuen.

 

Patatas bravas mit Petersilie
Patatas bravas mit Petersilie

Servieren

In einer kleinen Schüssel oder einer Cazuela auf das Buffet bzw. den Tisch stellen und mit oder ohne Sauce genießen.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #patatasbravas #patatasalabrava #papasbravas

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Eine Übersicht der Rezepte findest Du auf Rezepte – Lecker Wirtz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.