Knoblauchbrot

Knoblauchbrot mit frischem Knoblauch

Knoblauchbrot kann man gut als Vorspeise oder als Beilage zu gegrilltem oder Salaten machen. Es geht schnell, ist unkompliziert und schmeckt. Es gibt hier zwei unterschiedliche Methoden. Bei beiden wird zunächst das Brot geröstet. Bei Methode 1geht man her und träufelt Knoblauchöl über die Brotscheiben oder reibt gepressten Knoblauch darüber. In beiden Fällen ist der Knoblauchgeschmack sehr intensiv.

Meine Methode liefert ein etwas dezenteres Geschmackserlebnis.

Man nehme

1-2 Scheiben Brot pro Person, gerne auch etwas älteres Brot
Knoblauchzehen
Olivenöl und oder Butter
Salz
optional mediterrane Kräuter

Die Brotscheiben (Dicke zwischen 0,5 und 2 cm nach Belieben) werden halbiert und in einer Pfanne mit Olivenöl und/oder Butter helbraun angebraten. Aus der Pfanne nehmen, kurz abkühlen lassen und von beiden Seiten mit einer Knoblauchzehe einreiben. Etwas Salz und wer mag Oregano, Thymian, Rosmarin, Schnittlauch oder Petersilie drüber streuen, fertig.

Alternativ kann man auch den Knoblauch pressen, mit Salz und etwas Olivenöl vermischen und währen des Bratens auf die Brotscheiben streichen. Der Geschmack wird durch die Menge des Knoblauchs und durch das anrösten deutlich intensiver.

Knoblauchbrot servieren

Am besten servierst Du das Knoblauchbrot frisch vom Grill oder aus der Pfanne. Dazu passt nahezu jedes Getränk. Ob Du Weißbrot, Baguette oder ein kräftigeres Landbrot nimmst, hängt von Deiner Hauptspeise ab. Ich nehme auch oft das Dopfbrot.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #knoblauchbrot #knobibrot

 

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

 

Knoblauchbrot mit frischem Knoblauch kann man gut als Vorspeise machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.