Zum Inhalt springen
Startseite » Ammerländer Mockturtle Suppe - Oldenburger falsche Schildkrötensuppe

Ammerländer Mockturtle Suppe – Oldenburger falsche Schildkrötensuppe

Ammerländer Mockturtle Suppe – Oldenburger falsche Schildkrötensuppe

Die Ammerländer Mockturtle Suppe ist eine sehr kräftige, gebundene Fleischsuppe, die, wie der Name es schon sagt, ihren Ursprung als Ersatz für Schildkrötensuppe hatte.
In Oldenburg (Landkreis Ammerland) lebten reiche Kaufleute, die früher wohl schon gerne Schildkrötensuppe aßen. Nun begab es sich, dass die Schildkrötenpopulation in Westindien wohl stark dezimiert wurde. Andere Quellen lassen vermuten, dass Kaiser Napoleon für eine Liefersperre verantwortlich gewesen sein soll. Oder auch beides. Kurzum, die Wohlhabenden konnten ihre beliebte Leibspeise nicht mehr essen.

Mockturtle – falsche Schildkröte

Mockturtle bedeutet soviel wie gefälschte Schildkröte. Welcher Koch es nun als erster war, der ein Rezept entwickelt hat, welches statt Schildkröte nun mit Rind und Schwein zubereitet wird, liegt im Dunkel der Geschichte.

Alice im Wunderland

Apropos Geschichte, die Mockturtle hat es sogar in die Weltliteratur geschafft. In „Alice im Wunderland“ ist diese Figur zu finden. (Kapitel 9)

Was kommt rein?

Die Ursprünge bestanden aus Kalbsherz, Schweineherz, Kalbsschulter, kleine Hackfleischbällchen, Senf, Eier, Mehl und Brötchen. Im englischen Königreich wurde die Suppe mit Kalbskopf zubereitet.

Es gibt verschiedene Rezepte, die es sogar bis in das Kochbuch des Weißen Haus von 1887 geschafft haben sollen.

Man nehme

300 g Gulaschfleisch (Rind und Schwein)
250 g Hackfleisch halb und halb
2 Scheiben Toastbrot
1 Möhre
1 Stange Sellerie
250 g Champignons
1 Stange Porree
1 Ei
500 g Zwiebeln
3 EL Butterschmalz, Ghee
1 EL Mehl
100 ml trockenen Rotwein
500 ml Wasser
200 ml Brühe oder Rinderfond
1 EL Tomatenmark
1 EL Worcestersauce
Muskatnuss
40 ml Sherry
1 EL Butter
Pfeffer und Salz

Das Gulaschfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

Das Toastbrot in etwas Milch einweichen und gut ausdrücken.

Das Hackfleisch mit Brot, Ei, Salz, Pfeffer und Muskatnuss zu einem glatten Teig vermengen und zu kleinen Bällchen formen (Durchmesser ca. 1,5 cm, eher etwas kleiner).

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Das Gemüse putzen und in möglichst kleine Würfel schneiden

Butterschmalz in einem Bräter erhitzen. Anschließend portionsweise das Gulaschfleisch und die Fleischbällchen kräftig anbraten und beiseite stellen.

Anschließend die Zwiebelwürfel hellbraun anschwitzen. Gemüsewürfel hinzugeben und mit anschwitzen. Anschließend beiseite stellen.

Das Mehl mit etwas Schmalz im restlichen Fett anschwitzen. Das Tomatenmark dazugeben und mit anbraten. Wenn es braun wird mit Rotwein und Wasser ablöschen. Mit einem Schneebesen glatt rühren, alles einmal aufkochen lassen und die Sauce mit Worcestersauce, Sherry, Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt kommen Fleisch und Zwiebeln wieder in den Topf. Eventuell mit etwas Brühe auffüllen, bis alles bedeckt ist.

Aufkochen lassen und auf kleiner Flamme für 90 min köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist. Solltest Du Dich dazu entscheiden auch Herzfleisch hinzuzugeben, lieber 120 min köcheln lassen, da es es fester ist als das restliche Fleisch.

Die Champignons putzen und in kleine Stücke schneiden.

In einer Pfanne die Champignons in etwas Butter anbraten und zur Suppe geben.

Die Ammerländer Mockturtle Suppe weitere 20 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Servieren

Die Ammerländer Mockturtle Suppe in vorgewärmten Tellern heiß servieren. Dazu passt ein Stück Toastbrot oder eine Scheibe Roggenbrot.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #ammerländermockturtlesuppe #oldenburgerfalscheschildkrötensuppe #ammerländermockturtle #mockturtle #suppe

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Eine Übersicht der Rezepte findest Du auf Rezepte – Lecker Wirtz.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner