Krabbensuppe mit Dill-Pesto

Krabbensuppe mit Dill-Pesto

Wies zum Gericht Krabbensuppe mit Dill-Pesto kam: „Was mache ich zu Weihnachten?“ schoss es mir durch den Kopf. „Und was machen wir als Vorspeise?“ antwortete meine Frau. Kurz drauf stolperte ich über ein Dill-Pesto in einem Kochbuch.

„Hmmmh Dill-Pesto, wozu man das wohl essen kann?“ :dachte ich mir und machte mich auf die Suche. Schnell war eine Krabbensuppe gefunden, zu der Dill gut passt.

Also Krabbensuppe mit Dill-Pesto. Bevor ich das zu Weihnachten das erste mal koche, probiere ich es lieber aus und berichte Dir vom Ergebnis.

Zutaten

Dill-Pesto

25 g Pecannusskerne
1 Bund Dill
2-3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker

Krabbensuppe

2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 Würfel (à 50 g) Krebssuppenpaste
1 Stich Butter
1 Glas (400 ml) Hummerfond (oder Fischfond)
1⁄4 l trockener Weißwein
100 g Schlagsahne
2 EL Gin
200 g Nordseekrabbenfleisch

Zubereitung

Für das Pesto Dill waschen, trocken schütteln und mit den Nüssen, Salz und Pfeffer in den Mixer fein hacken. Beides mit anschließend mit Olivenöl verrühren.

Für die Krabbensuppe die Schalotten und den Knoblauch von der Schale befreien, alles fein würfeln. Mit etwas Butter im Topf leicht anschwitzen und die Krebssuppenpaste hinzugeben.

Unter ständigem Rühren Fond, Wein und 0,5 l heißes Wasser hinzugeben, aufkochen und etwas 6 min leicht köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Schlagsahne halbfest schlagen. Gin unterrühren. Krabben in der Suppe kurz erwärmen.

Suppe mit Ginsahne und Dill-Pesto anrichten.

Guten Appetit!

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen, beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #krabbensuppe

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

 

Krabbensuppe mit Dill-Pesto, eine kleine Vorsuppe mit Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.