Käsespätzle

Käsespätzle mit oder ohne Sahne

Woher stammen die Käsespätzle?

Die Käsespätzle findest Du in Schwaben, Bayern und insbesondere der Alpenregion auch als Käsknöpfle (Chäschnöpfli), Kasspatzln oder Kässpätzle (Kässpatzâ, Kässpatzn). Die Spätzle stammen ursprünglich aus Schwaben. Das Leibgericht der Schwaben, wie sie auch bezeichnet werden, ist neben den Maultaschen und dem Zwiebelrostbraten sowie dem schwäbischen Kartoffelsalat eines der Top Gerichte der schwäbischen Küche. „Wer keine Spätzle schaben kann, ist auch kein Schwaben Mädel.“ hieß es früher.

Die Spätzle werden vom Brett mit einem Messer in einen großen Topf mit siedendem Wasser geschabt. Oft kommt auch die Spätzlepresse oder der Spätzlehobel zum Einsatz. Bei letzterem spricht man dann aber ehr von Knöpfle, weil die Spätzle mit dem Hobel nicht so lang werden.

Die Allgäuer haben aus den schwäbischen Spätzle mit ihrem Käse dann die Käsespätzle erfunden. So heißt es.

Vorweg ein paar Tipps

Selber machen oder fertig kaufen?

Für mich eine Frage der Zeit und eine Frage des Könnens. So einfach das Spätzle Rezept ist, ein bisschen Übung braucht’s schon, um den richtigen Schwung zu finden. Unter der Woche reicht eine Packung frische Spätzle aus dem Kühlregal.

Röstzwiebeln

Alles zu dem Thema Röstzwiebeln findest Du ausführlich im Artikel dazu beschrieben.

Hier die wesentlichen Punkte:

helle Zwiebel verwenden
in feine halbe Ringe schneiden
diese gut in Mehl wenden
in Butterschmalz anbraten
auf Küchenpapier abtropfen lassen
Geduld und etwas Übung

Welchen Käse soll ich nehmen?

Ein gut Gut gereifter Hartkäse, den Du vorher schon Mal probiert hast, ist eine gute Ausgangsbasis für Deine Käsespätzle. In Frage kommen Greyerzer, Appenzeller oder Emmentaler oder andere kräftige Bergkäsesorten. Natürlcih kannst Du auch verschiedene Sorten mischen.

Gehört die Sahne zu den Käsespätzle?

Und zum Schluss die Frage aller Fragen. Hier scheiden sich die Geister. Die einen sagen „nein“ in Kässpätzle kommen nur Spätzle und Käse rein.

Die anderen sagen „ja“, damit es cremiger wird.

Ich überlasse es Dir, was Du machen möchtest.

Tipp

Wenn Du die Käsespätzle ohne Sahne machst, nimm etwas vom Spätzlewasser und gieße es zu den Spätzle in der Pfanne, wenn der Käse anfängt zu schmelzen.

Man nehme

400 g fertige Spätzle aus dem Kühlregal oder Selbstgemachte
4 g Zwiebeln
150 g Greyerzer, Appenzeller, Emmentaler oder Allgäuer Bergkäse
2 EL Weizenmehl
50 ml Sahne
30 g Butterschmalz oder Ghee
1/2 Bund Schnittlauch
1 Prise Muskatnuss
Pfeffer und Salz

Die Spätzle nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zubereiten. Abgießen und zur Seite stellen.

Wenn Du die Spätzle vorher selber zubereiten möchtest, benötigts Du etwas mehr Zeit zur Vorbereitung des Spätzleteigs. Ein Rezept und einen Erfahrungsbericht dazu werde ich nachliefern.

Die Zwiebeln, schälen und in halbe Ringe schneiden. In einer Schüssel mit dem Weizenmehl vermischen, so werden sie beim braten goldgelb und knusprig.

In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen und die Zwiebelringe mit etwas Salz bei etwas mehr als mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Die fertigen Zwiebelringe aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Hartkäse grob raspeln.

Die Hitze reduzieren und die Sahne mit etwas Muskatnuss sowie Salz und Pfeffer köcheln.

Die gut abgetropften Spätzle in die Pfanne geben und mit der Sahne verrühren. Anschließend den geriebenen Käse darüber streuen und gut vermischen.

Den Deckel auf die Pfanne legen und bei geringer Hitze warten, bis der Käse geschmolzen ist.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Servieren

Die Käsespätzle werden vorher mit Röstzwiebeln und frischen Schnittlauch Röllchen bestreut.

Zu den Käsespätzle passt ein grüner Kopfsalat oder Gurkensalat. Ein Wein aus Schwaben, wie z.B. ein Trollinger, ein Riesling oder aus Österreich ein Grüner Veltliner sind gute Begleiter. Ich persönlich mag dazu auch ein bayrisches helles Bier.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #käsespätzle #käsknöpfle #chäschnöpfli #kasspatzln #kässpätzle #kässpatzn #allgäuerkäsespätzle #allgäuerkässpätzle

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Eine Übersicht der Rezepte findest Du auf Rezepte – Lecker Wirtz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert