Zum Inhalt springen
Startseite » Fünf-Gewürze-Pulver und das Geheimnis der chinesischen Küche

Fünf-Gewürze-Pulver und das Geheimnis der chinesischen Küche

Fünf-Gewürze-Pulver ist ein Klassiker aus der chinesischen Küche. Es hilft Dir, Deinen Gerichten eine asiatische Note zu verleihen.

Die Fünf Gewürze und das Geheimnis der chinesischen Küche

Nein, das ist keine neue Serie von Alfred Blyton oder Enid Hitchcock. Es handelt isch um die Grundlagen vieler Gerichte, die häufig in der chinesischen Küche verwendet werden.

Fünf-Gewürze-Pulver

Das klassische Fünf-Gewürze-Pulver stammt ursprünglich aus China. Es besteht meist aus:

Szechuan Pfeffer
Zimt
Sternanis
Nelken
Fenchelsamen

Bis auf die Nelken stammen alle Inhaltsstoffe traditionell aus China. Nelken kommen aus Indonesien – sie fanden über die langen Handelsbeziehungen beider Länder in das Fünf-Gewürze-Pulver.

Die Gewürzmischung eignet sich hervorragend für Fleischgerichte, wie Ente oder Huhn. Aber auch einer asiatische Gemüsepfanne verleiht das Gewürzpulver eine authentische Note. Du kannst es durch die weihnachtliche Nuance auch für Süßspeisen verwenden – besonders gut passt es zu dunkler Schokolade.

3 EL Szechuanpfeffer (alternativ schwarzer Pfeffer)
1 EL Sternanis
2 EL Nelken
2 EL Fenchelsamen
1 Stange Zimt (alternativ etwa 2 EL Zimtpulver)

Gewürze grob in einem Mörser zerstoßen. Anschließend in einer Pfanne ohne Öl anrösten.

Abkühlen lassen und in einer Gewürzmühle zu Pulver mahlen.

Sind noch größerer Reststücke darin, kannst Du das Fünf-Gewürze-Pulver auch durch ein Sieb streichen.

In einem trockenen Glas mit Schraubverschluss kühl und trocken lagern und am besten sofort verbrauchen.

Fünf-Gewürze-Pulver
Fünf-Gewürze-Pulver

Da Sternanis das Gewürze-Pulver dominiert, kannst Du auch die Menge etwas verringern. Variationen kannst Du mit Kardamom oder Ingwer herstellen. z.B. : Südostasiatische Gewürzmischung

Cong Jiang Suan – chinesische Dreifaltigkeit

Kommen wir zum Geheimnis, das vielen noch unbekannt ist. Wenn das Fünf-Gewürze-Pulver , das geschmackliche i-Tüpfelchen ist, dann ist das Congjiangsuan, die Basis vieler Gerichte. In der chinesischen Küche ist es das, was Suppengemüse in der deutschen, Mirepoix in der französischen und Soffritto in der italienischen Küche und Holy trinity der kreolischen Küche sind. Die Grundlage, damit ein Gericht „so richtig chinesisch“ schmeckt.

Cong Jiang Suan - chinesische KücheCong Jiang Suan – chinesische Küche

Cong sind Frühlingszwiebeln, Jiang ist der Knoblauch und Suan der Ingwer. Zusammen bilden sie das Geheimnis der chinesischen Küche.

Verwendung

Asiatisches Grillhähnchen
Chinesische Schweinerippchen
Peking Gulaschsuppe

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #fünfgewürzepulver #congjiangsuan

Lecker Wirtz schwarz weiß

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner