Coq au vin

Coq au vin – Hähnchen in Rotwein

Coq au vin, das französische Nationalgericht Hähnchen in Rotwein. Hühner waren in früheren Zeiten in vielen Haushalten auf dem Land zu finden, weil sie täglich Eier gaben. Aus manchem Ei schlüpfte das Huhn der nächsten eierlegenden Generation und auch so mancher Hahn war dabei. Der fraß nur Futter und wurde alsbald zum weiteren Eiweißlieferanten und landete im Topf.

Aus dem Burgund soll der Ursprung dieses sehr bekannten Gerichts stammen, das mit vielen 1.000 Variationen und Rezeptideen überall in Büchern und im Netz zu finden ist.

Tipps für den Coq au Vin

Lieber ein ganzer Hahn als Hühnerteile

Der magere Hahn eignet sich hervorragend für dieses Gericht. Ist keiner zu finden, kannst Du auch ein Huhn nehmen. Es ist sinnvoller, einen ganzen Hahn zu nehmen als nur Teile. Zur Not frierst Du Dir was ein oder lädst entsprechend viele Gäste ein.

Marinieren

Am Vorabend beginnt die Zubereitung mit dem Marinieren.

Wein oder Weinbrand

Na, das ist Dir und Deinem Geschmack überlassen. Im Originalrezept wird ein Marc de Bourgogne verwendet. Ansonsten kommt trockener Rotwein aus dem Burgund zum Einsatz.

Man nehme

Einen einjährigen Hahn
500 g Kartoffeln
10 Scheiben Bacon
2 Möhren
1/3 Sellerieknolle
300 g Champignons
10 Schalotten
1 l Rotwein (Burgunder)
1 l Geflügelfond
4 Lorbeerblätter
8 Wacholderbeeren
5 Knoblauchzehen
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
5 EL Tomatenmark
3 EL Speisestärke
3 EL Butterschmalz
Salz und Pfeffer

Am Vortag

Den Hahn gut waschen und in sechs bis acht Teile zerlegen. Zwei Schenkel und die Bruststücke je nach Größe des Hahns zweimal oder dreimal kleinschneiden. Hierzu ist Kraft erforderlich und das Wissen über Knochen und Sehnen des Geflügels. Wer das nicht selber machen möchte, kauft sich einen bereits zerlegten Hahn.

Alles zusammen mit der Hälfte der Kräuter und etwas Knoblauch in eine große Gefriertüte geben oder in einer gut verschließbaren Plastikschüssel über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen. Es lohnt sich. Der Unterschied zum nicht marinierten Fleisch ist sensationell.
Das Gemüse grob würfeln. Das Butterschmalz in einem großen Bräter schmelzen. Die Hähnchenteile darin von allen Seiten gut anbraten, bis sie mittelbraun sind. Die Röstaromen sind wichtig. Alle Teile rausnehmen und beiseite stellen.
Jetzt das gewürfelte Gemüse hinzugeben und ebenfalls anbraten. Kurz vor Schluss den restlichen Knoblauch und Tomatenmark dazugeben mit anrösten, mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen und aufkochen lassen. Jetzt die Hähnchenteile oben auflegen und den restlichen Rotwein sowie den Fond und alle Kräuter dazugeben. Ich verwende hier oft 2 EL meiner selbstgemachten Gemüsebrühe, die schon einiges an Salz mitbringt. Ansonsten Salz nicht vergessen.
Aufkochen und bei mittlerer bis geringer Hitze 40 min köcheln lassen. Mit etwas kaltem Wasser die Speisestärke anrühren und solange zur Sauce geben, bis diese eine sämige Konsistenz hat.
Zum Schluss alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Heiß Servieren

Den passenden Rotwein hast Du schon zum Kochen verwendet. Den Coq au vin kannst Du mit Baguette oder Kartoffeln und Gemüse genießen.

 

Fragen und Anregungen bitte an:  wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #coqauvin #hähnchen

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Coq au vin der leckere französische Hahn in Rotwein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.