Bayrischer Wurstsalat

Bayrischer Wurstsalat

Bayrischer Wurstsalat gehört zu einer bayrischen Brotzeit dazu, wie man überall lesen kann. Auch ohne ist der bayrische Wurstsalat mit einem Stück Brot dabei eine fast komplette Mahlzeit. Ok, etwas wurstlastig und etwas wenig Gemüse, ja gut. Schmecken tut’s dennoch guat.

Wurstsalat

Neben dem bayrischen Wurstsalat, gibt es dass überwiegend in Süddeutschland, Elsass und der Schweiz vorkommende Gericht, auch als schwäbischen Wurstsalat mit Blutwurst, oder Schweizer bzw. Elsässer Wurstsalat mit Emmentaler. Ein „Grenzgänger“ ist übrigens eine Mischung aus beiden Varianten.

Fleischsalat

Im rheinischen und norddeutschen Raum heißt das Gericht Fleischsalat und wird mit Mayonnaise zubereitet. Rezepte folgen.

Man nehme

2 rote Zwiebeln
1 Gemüsezwiebel
1 Bund glatte Petersilie
150 g eingelegte Gurken
300 g Fleischwurst in Scheiben
3 EL Öl
3-4 EL Weißweinessig
Pfeffer und Salz

Die Zwiebeln schälen und in feine und ganze Ringe schneiden. Nach dem Waschen wir die Petersilie trocken getupft und, bis auf etwas zum Garnieren, fein gehackt. Die eingelegten Gurken in und die Fleischwurst in schmale Stifte schneiden.

Essig, Salz und Pfeffer zusammen mit dem Öl verrühren und die gehackte Petersilie hinzugeben. Alle Zutaten miteinander vermengen und den Wurstsalat im Kühlschrank mindestens 30 min ziehen lassen. Vor dem Servieren den bayrischen Wurstsalat mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken und mit den Petersilienblättchen garnieren.

Ein bayrischer Wurstsalat gehört zu einer bayrischen Brotzeit. Dazu schmeckt ein Landbrot, ein Baguette oder eine Laugenbrezel.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz  #wurstsalat #bayrischerwurstsalat

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Bayrischer Wurstsalat gehört zur bayrischen Brotzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.