Herbes de Provence - Kräuter der Provence

Herbes de Provence – Kräuter der Provence

Herbes de Provence – Kräuter der Provence in der Grundversion und in Varianten zum selber mischen. Der Ursprung dieser Kräutermischung ist in Südfrankreich zu finden, allerdings nicht als Begriff in der dortigen Küche sondern als Souvenir für die Touristen, die damit ein Stück Mittelmeerurlaub mit nach Hause nehmen konnten.

 

Grundmischung Kräuter der Provence:

je 1 TL

Basilikum
Bohnenkraut
Oregano
Rosmarin
Thymian

Varianten

zusätzlich je 1 TL (wahlweise oder in Kombination)
Fenchelsamen
Kerbel
Lavendelblüten
Liebstöckel
Lorbeer
Salbei
Wacholder

Die frischen Kräuter abspülen, abtropfen und von den Stielen lösen. Im Backofen auf einem Blech auf Backpapier langsam bei ca. 80°C eintrocknen lassen. Gelegentlich wenden. Die Trocknungszeit ist abhängig von der Restfeuchte und der Menge ab. Du kannst auch einen Dörrautomaten bzw. die Dörrfunktion am Herd verwenden.

In einem Mixer alle Kräuter zusammen geben und am besten erst vor dem Gebrauch zerkleinern. Die Feinheit hängt von der Art des Gerichts ab.

Aufbewahrung

Kühl, trocken und luftdicht an einem dunklen Ort aufbewahren.

Als Alternative frierst Du die frischen Kräuter ein und holst sie bei Bedarf raus.

Verwendung

Eintöpfe und Suppen, Gemüsegerichte wie z.B. der Klassiker Ratatouille und auch Kräuterquarks oder Kräuteröle zum Marinieren.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #herbesdeprovence #kräuterderprovence

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Herbes de Provence – Kräuter der Provence selber mischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.