Griebenschmalz

Griebenschmalz selber machen

Schweineflomen ist ein besonders feines und helles Fettgewebe das beim Schwein zwischen Bauchfell und innerer Bauchmuskulatur liegt. Es bildet die Grundlage für unseren Griebenschmalz. Nachdem ich ihn einmal in unserer Küche zubereitet habe, hat das Rezept von meiner Frau Hausverbot erhalten. Es riecht länger als Käseraclette und Reibekuchen zusammen.

Man nehme

1,5 kg Schweineflomen
2 Äpfel
1 Gemüsezwiebel
2 EL Majoran
Salz und Pfeffer

Den Schweineflomen vom MdV wolfen lassen (5 mm Scheibe). Im Dutch Oven bei mittlerer Hitze (5-6 Kohlen unten) schmelzen und etwa 1,5 h ohne Deckel leicht brutzeln lassen. Wenn es zu stark ist, 1-2 Kohlen weg nehmen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und würfeln, zusammen mit den gewürfelten Zwiebeln mit etwas ausgelassenem Schmalz im Deckel des Dopfs andünsten. Mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen.

Den Dopf von der Feuerstelle nehmen und den Inhalt des Deckels vorsichtig zum Schmalz geben. Ca. 20 min abkühlen lassen.

Sobald der Schmalz am Rand beginnt, fest zu werden, alle 4-5 min umrühren, bis es soweit abgekühlt ist, dass es nicht mehr flüssig ist. In sterile Gläser abfüllen und einfrieren oder direkt verzehren.

Zur bayrischen Brotzeit gehört der Griebenschmalz auf jeden Fall. Er schmeckt gut auf Schwarzbrot, Bauernbrot und auch Baguette. Eigentlich zu fast jedem Brot. Dazu ein frisches, kühles Bier oder einen kräftigen Weißwein.

Weitere Ideen und Anregungen für Dips, Pesto, Brotaufstrich und Chutney findest Du unter dem Link.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen, beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #griebnschmalz #flomen #schmalz #schweineschmalz

 

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Griebenschmalz wird aus Schweineflomen hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.