Rotkohlsalat

Rotkohlsalat selber machen

Rotkohlsalat ist mal eine Alternative zum bekannten Krautsalat. Er schmeckt kräftiger und ist etwas fester im Biss. Als Variante habe ich noch Rotkohlsalat mit Feta und Oregano ausprobiert. Ein Gedicht!

Man nehme

1 Kopf Rotkohl
Öl
Weißweinessig
Zucker
Salz
Kümmel

Der Rotkohl wird mit einem Gemüsehobel in feine Streifen gehobelt und anschließend mit einer guten Portion Salz durchgeknetet.

Etwas Wasser, ca. 1/3 des Volumens des geraspelten Rotkohls, mit Zucker, 1 EL pro 100 ml, aufkochen und über den Kohl gießen, sowie 20 ml Weißweinessig pro 100 ml Wasser und 1 EL Öl dazugeben.

Den Rotkohlsalat mit einem Teller beschweren, der so wenig wie möglich Spiel zum Rand der Schüssel hat. Flüssigkeit darf aufsteigen, Kraut nicht. Jetzt kommt der Rotkohlsalat für 1-2 Tage in den Kühlschrank.

Rotkohl hobeln
Rotkohl hobeln

Rotkohl gehobelt
Rotkohl gehobelt
 

 

 

 

 

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #rotkohlsalat #rotkohl

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

 

Rotkohlsalat ist mal eine Alternative zum bekannten Krautsalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.