Eierpunsch, Eggnog, Lait de Poule

Eierpunsch im Advent

Neben Glühwein und Punsch wird in der Adventszeit auch der Eierpunsch immer beliebter. Wer noch Eierlikör von Ostern übrig hat, ist selber schuld. Wer keinen mehr hat erfährt unter Eierlikör selber machen, wie Du ihn herstellst.

Eggnog und „Lait de poule“ (Hühnermilch)

In den USA heißt der Eierpunsch Eggnog und wird mit Bourbon, Rum und Muskat gebraut. In Frankreich nimmt man Orangenblütenwasser und Cognac für en „Lait de poule“. In Südamerika heißt er Coquito und in Mexiko Rompope. In Peru bekommst Du ihn, wen Du einen Pisco bestellst. Sobald ich die Rezepte ausprobiert habe, werde ich berichten.

Anbei ein einfaches Rezept für den deutschen Eierpunsch ohne Schnickschnack zum selber machen. Bei Zubereitung und Verkostung empfehle ich Musik zum vorweihnachtlichen Eierpunsch: Weihnachts-Songs.

Man nehme

350 ml Eierlikör
700 ml Weißwein
200 ml Orangensaft
100 ml Amaretto
Kardamom, Koriander
1 Port. Sprühsahne, wer möchte
1 Prise Zimt

Eierlikör, Orangensaft und Weißwein in einem Topf aufwärmen. Achtung nicht über 60 °C sonst beginnt das Eiweiß (ab 61,5 °C um genau zu sein) an zu stocken. Gut verrühren, alle Gewürze hinzufügen und kurz vor dem Servieren noch, wer möchte, den Amaretto mit hinzugeben.

Servieren

Den Eierpunsch in einen dekorativen Becher umfüllen und, wer mag, ein Sahnehäubchen aufsetzen. Mit etwas Zimt bestreuen und heiß genießen.

Internationale Varianten

Eggnog (USA)
Coquito (Südamerika )
Lait de Poule (Frankreich)
Pisco (Peru )
Rompope (Mexiko)

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #eierpunsch

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Eierpunsch wird in der Adventszeit immer beliebter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert