Bärlauchöl

Bärlauchöl selber machen

Bärlauchöl ein wohlduftendes Öl zum verfeinern von Salaten oder marinieren von Geflügel oder Kalbfleisch.

Bald ist es wieder soweit und der Bärlauch sprießt satt grün aus dem Boden.

Man nehme

20 Blätter Bärlauch
150 ml Olivenöl
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Das Olivenöl sollte nicht zu kräftig sein, sonst besser auf Sonnenblumenöl umsteigen. Der Bärlauch wird gewaschen und gut abgetropft. Mit einem Messer klein hacken oder in einem Mixer zusammen mit etwas Salz zerkleinern. Jetzt das Olivenöl und etwas frisch gemahlenen Pfeffer dazu geben verrühren.

In saubere Gläser umfüllen und im Kühlschrank mindestens 1 Tag ziehen lassen.

Servieren

Das Bärlauchöl passt zu Salat, Gemüse, insbesondere Spargel oder gebratenem Geflügel sowie Kalbfleisch.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #bärlauch #bärlauöl

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Bärlauchöl ein wohlduftendes Öl zum verfeinern von Speisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.