Eifeler Landbier

Eifeler Landbier

Das Eifeler Landbier stammt wie auch das Steinfelder Klosterbier aus der Gemünder Brauerei . Es ist ein untergäriges Bier, das unfiltriert abgefüllt wird. Bei einem Stammwürzegehalt von 12% hat es 5,1 % Vol. Alkohol.

Das Eifeler Landbier haben wir im Biergarten des Genießer Wirtshaus in Simmerath getrunken, nachdem wir dort nach einer Wanderung um den Rursee von Rurberg nach Einrur und zurück eingekehrt sind.

Das Eifeler Landbier hat ein erfrischendes und nicht zu starkes Hopfenaroma. Ideal als Durstlöscher nach getaner Arbeit und als Feierabend Bier bzw. Sundowner, wie man heute sagt.

Der frische Biergeschmack wird durch eine feinperlige, natürliche Kohlensäure unterstützt. Die natürliche Trübung stammen aus der Hefereifung im Eiskeller, die bei der Abfüllung bewusst nicht herausgefiltert werden.

Zum Einsatz kommen laut Website kristallklares Eifeler Quellwasser, Eifeler Braugerste und Brauweizen, hochwertiger Hopfen und Reinzuchthefe die im offenen Sud und durch eine offene Gärung zu einem Geschmackserlebnis gebraut werden.

Landbier

„Landbier“ ist ein Prädikat und wird nur von kleinen Brauereien auf dem Lande, die noch handwerklich brauen, verwendet.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #eifelerlandbier #landbier #eifel #bier

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

(unbezahlte Werbung)

Eine Übersicht der Rezepte findest Du auf Rezepte – Lecker Wirtz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert