Schokoladenfondue

Schokoladenfondue – ein Gedicht

Ein Schokoladenfondue als Alternative für die kleinen Gäste, die noch kein Käsefondue mögen. Das war der Plan. Da ich noch nie Schokoladenfondue gemacht habe, musste erstmal ein Rezept her und nach ein wenig Recherche war klar, wie es geht.

Eins vorweg, es macht ziemlich schnell ziemlich satt. Pro Person würde ich 1/2 Tafel Schokolade rechnen.

Man nehme

100 g Sahne
1 Tafel Schokolade
Ananas, Banane, Weintrauben, Erdbeeren
Marshmallows

In einen Topf Wasser erhitzen, es soll eben gerade nicht kochen. In den Topf stelle ich eine Porzellanschüssel oder einen Fonduetopf. Am besten erwärme ich das Ganze zusammen, damit es nicht zu einem Wärmespannungsriss im Porzellan kommt. Sahne in den Topf geben und die Schokolade stückchenweise  hinzugeben. Unter Rühren zum Schmelzen bringen. Sind keine Kinder beim Schokoladenfondue dabei, kannst Du jetzt noch einen kleinen Schuss Cointreau hinzugeben.

Die Früchte in Würfel schneiden. Marshmallows und Früchte auf einen Teller anrichten. Den Fonduetopf auf die vorbereitete Halterung stellen, meist reicht ein Teelicht, um die geschmolzene Schokolade flüssig zu halten.

Nacheinander mit der Fonduegabel die Stückchen aufspießen, in die flüssige Schokomasse tauchen, kurz erstarren lassen und genießen.

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #schokoladenfondue

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

 

Ein Schokoladenfondue als Alternative für die kleinen Gäste. – Ein Gedicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.