Apfelsaft - Lecker Wirtz

Apfelsaft – Lecker Wirtz

Apfelsaft selber herstellen geht auf zwei verschiedene Arten. Entweder werden frische Äpfel in einer Obstpresse zerquetscht und der freiwerdende Apfelsaft aufgefangen und weiter verarbeitet oder man entsaftet das Obst in einem Dampfentsafter.

Neugier

Da ich immer neugierig bin, wie die Dinge funktionieren und wie ich dann im zweiten Schritt die Prozesse optimieren kann, haben wir uns einen kleinen Dampfentsafter zugelegt und mit unseren frisch geernteten Äpfel ausprobiert, wie dass funktioniert.

Ausbeute

Am ersten Abend haben wir 1,3 l Apfelsaft aus ca. 5 kg Äpfeln gewonnen. Der Saft schmeckt sehr lecker und vor allem natürlich. Anders als in den meisten Rezepten vorgegeben, habe ich keinen Zucker mit hinzugegeben.

Optimierung

Als nächstes werde ich etwas weniger Äpfel in den Behälter füllen. Ich hatte den Obsttopf randvoll gemacht und vermute, dass nicht der ganze Saft in den darunterliegenden Auffangbehälter gelangen konnte, da sich die Sieblöcher zugesetzt haben.

Ich werde hier berichten, wie die weiteren Verbesserungen geklappt haben.

Äpfel entsaften
Äpfel entsaften

Man nehme

5 kg Äpfel werden gut gesäubert, die schadhaften und faulen Stellen großzügig ausschneiden und das Kerngehäuse entfernen. Die geviertelten Äpfel habe ich nochmal halbiert und gebe sie in den Obstbehälter.

Den unteren Topf des Dampfentsafters fülle ich zu 2/3 mit Wasser, setze den Auffangbehälter darauf und zum Schluss den Obstbehälter mit dem Sieb.

Jetzt noch sicherstellen, dass das Ventil am Entsaftungsschlauch geschlossen ist, es handelt sich um eine einfache Schlauchklemme, und schon kann es losgehen. Deckel drauf nicht vergessen!

Den Herd auf Stufe 7 (von 10) stellen und das Wasser kochen lassen. Jetzt brauchst Du nur noch zu warten, bis der erste Saft in den Auffangbehälter tropft.

Es wird geraten, dass man die ersten 0,5 l abzapft und nochmal oben auf die zerkleinerten Äpfel gibt. Haben wir auch im ersten Schritt gemacht.

Nach gut einer Stunde hatten wir knapp 1,4 l Apfelsaft, den wir nach dem ersten probieren in 2 0,5 l Flaschen abgefüllt haben. Am nächsten Morgen gab es zum Frühstück frisch gut gekühlten, eigenen Apfelsaft aus Äpfeln, die im Garten wachsen. Lecker!

Fazit

Sicherlich ist es billiger und geht schneller, wenn man sich eine Tüte Apfelsaft im Einzelhandel oder im Getränkemarkt kauft. Besser schmecken wird der auf keinen Fall und hat zudem Zucker, Säurungsmittel und Konservierungsstoffe beinhaltet. Hinzukommen Transport und Müll Entsorgung. Also meine innere Ökobilanz freut sich ebenso wie meine Geschmacksknospen auf der Zunge über den eigenen Saft.

 

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #apfelsaft #dampfentsafter #apfelentsaften #entsaften #eigenerapfelsaft #apfelsaftselbermachen

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

 

 

Apfelsaft mit dem Dampfentsafter aus eigenen Äpfeln herstellen. Ein Erfahrungsbericht mit Tipps und Tricks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.