DJ Lauter-Wirtz

Hinweis:

Ich bereite gerade etwas vor und habe die Planung noch nicht abgeschlossen. Im Moment habe ich kein Einkommen und bin (noch) nicht buchbar. Alles, was ich im Moment mache, ist für gute Freunde kostenlos Musik aufzulegen.

DJ-Profil

Seit Mitte der 80er Jahre lege ich als DJ auf Partys, Geburtstagsfeiern, Junggesellenabschieden, Hochzeiten, Sommerfesten und Vereinsfesten auf.

Mein Schwerpunkt liegt eindeutig in den Musikjahrgängen 1965-1995. Die Musik der Jahre 1995-heute ist mir in den Grundzügen bekannt und ich spiele auch die bekannten Hits.

Was macht eine gute Feier aus?

Für mich ist es wichtig, dass getanzt wird und die Leute gute Laune haben. Dazu muss ich den Veranstalter und seine Gäste kennen. Wenn ich weiß, wer kommt, kann ich mich vorbereiten oder auch mal absagen. Natürlich kann ich auch andere DJs aus meinem Bekanntenkreis empfehlen, die mit ihrer Plattenkiste näher an dem sind, was gewünscht wird.

Vorgespräch

Ich biete ein kostenloses Vorgespräch an, in dem ich mit dir über deinen Musikgeschmack, deine Gäste und den Zweck der Feier spreche.

Planung

Wenn der DJ frühzeitig in den Ablauf der Feier eingebunden wird und weiß, was er wann spielen soll, klappt meistens alles reibungslos. Wenn er 30 Minuten vor Beginn einen Zettel mit ein paar Notizen bekommt, kann er vielleicht noch den einen oder anderen Wunsch erfüllen.

Ein Hallenplan mit eingezeichneten Stromanschlüssen ist für mich im Vorfeld immer gut zu wissen.

Vorbereitung

Playlist erstellen und mit dem Veranstalter abstimmen.

Aufbau

Je nach Set benötige ich 30 bis 45 Minuten für den Aufbau inklusive Ton- und Lichttest. Meistens plane ich aber 90 min ein, um noch etwas Luft zu haben.

Die Party

Das Wichtigste für eine gelungene Veranstaltung sind für mich glückliche Partygäste und zufriedene Gastgeber.

Der Abbau

Nach dem Fest ist vor dem Fest, also muss alles genauso sorgfältig und vollständig wieder abgebaut und abtransportiert werden. Das dauert in der Regel 30 Minuten.

Und wenn es mal länger dauert?

Über alles lässt sich reden.

Mein Equipment

2 aktive Lautsprecher

1 Subwoofer

1 große LED Bar mit Stativ

1 kleine LED Bar mit Stativ

DJ-Mischpult
PA-Mischpult

Mikrofon und Mikrofonständer

Kabel in Hülle und Fülle.

Lauter-Wirtz

DJ Lauter-Wirtz, dieser Name wurde von einem guten Freund bei einem Spaziergang mit unseren Hunden erfunden.

Wie kamst Du dazu DJ zu werden?

Mit 16 Jahren habe ich angefangen, Platten aufzulegen. Meine erste LP war „Smile“ von Harpo, meine erste Single „Take a chance on me“ von Abba. Schnell kamen andere dazu, E.L.O., Frank Zappa, Queen usw. Fast mein ganzes Taschengeld wurde in Vinyl investiert.

Im Radio liefen damals Sendungen mit Mel Sandocks, Frank Laufenberg und Elmar (Elmi) Hörig. Es wurde fleißig auf Kassette aufgenommen und jedes Mal die bange Hoffnung, dass der Moderator nicht reinquatscht.

Zusammen mit einem Freund wurde die Idee geboren, als DJ’s aufzulegen. Das einzige, was fehlte, war eine entsprechende Beschallungsanlage. Diese wurde uns dankenswerterweise von der Freiwilligen Feuerwehr Reusrath zur Verfügung gestellt, mit der Auflage, von nun an auf den Sommerfesten Musik zu machen.

Instagram

Profil auf Instagram

70er kaltes Buffet – Die retro Party

Auf 70er kaltes Buffet – Die retro Party findest Du nicht nur Ideen für die Verköstigung sondern auch eine Auswahl meiner Playlisten.

Logo Lauter-Wirtz.de
Logo Lauter-Wirtz.de

 

 

 

 

 

www.lauter-wirtz.de